ViennaTickets
With Trusted Shop Guarantee

Kammer Orchester

Erleben Sie eine spannende Reise durch die Wiener Klassik und die Musikstadt Wien. Das Wiener Residenz Orchester präsentiert die schönsten Werke klassischer Musik in Wien von den Vier Jahreszeiten von Vivaldi bis zur kleinen Nachtmusik von Mozart.

Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss, Antonio Vivaldi und Ludwig van Beethoven haben eines gemeinsam: Sie lebten, musizierten und komponierten in Wien.

Das Wiener Residenz Orchester ist bekannt für seine authentische Interpretation der Wiener Klassik und ehrt die schönsten Werke dieser einzigartigen Komponisten mit der limitierten Konzertreihe “Wiener Klassik Konzerte” im historischen Palais Auersperg im Herzen von Wien.

Genießen Sie eine authentische Interpretation von Wolfgang Amadeus Mozarts musikalischem Genie, den schwungvollen Tänzen von Johann Strauss, der Naturgewalt des Sommers aus Vivaldis Vier Jahreszeiten und der sensiblen Heiterkeit Beethovens.

  • September 2020
  • Oktober 2020

Wiener Klassik Konzerte - Was Sie erwartet:

Das Konzert:
Die Wiener Klassik Konzerte dauern 60 Minuten ohne Pause. Das Programm ist hauptsächlich den Werken Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Antonio Vivaldi und Ludwig van Beethoven gewidmet. Sie werden aber auch andere Juwelen klassischer Musik in Wien entdecken, wie Musik von Franz Lehár, Robert Stolz, Johannes Brahms und Othmar Karas.
Im Programm hören s...ie bekannte Melodien, wie Ausschnitte aus Mozarts “die kleine Nachtmusik”, Vivaldis “Vier Jahreszeiten”, "Wiener Blut" oder den "Radetzky-Marsch".

Der Veranstaltungsort:
Das Konzert findet im Rosenkavalier Saal im Palais Auersperg statt, einem historischen Palais in der Innenstadt aus dem Jahr 1706, das sich direkt neben der U-Bahn Station "Volkstheater" befindet. Das Palais Auersperg spielte eine Schlüsselrolle in der österreichischen und Wiener Geschichte und ist mit seinem schönen Privatpark und seinen Barockhallen ein Zeugnis des alten "kaiserlichen Wiens".

Der Rosenkavalier Saal im Palais Auersperg ist ein einzigartiger historischer Konzertsaal. Seine ovale Form verleiht ihm eine besonders gute Akustik und man hat auf jedem Platz einen guten Blick auf die Musiker. In alten Zeiten wurde klassische Musik nur für die geladenen Gäste des Fürsten aufgeführt. Daher war es wichtig, dass jeder Gast eine gute Sicht hatte und die Musik auch ohne Verstärkung gut zu hören war.

Sitzplätze:
Wie die meisten historischen Konzertorte in Wien hat der Rosenkavalier Saal keine nummerierten Sitzplätze. Sie werden vom Abendpersonal zum Sitzplatz geführt. Wenn Sie Ihre Tickets gemeinsam gebucht haben, sitzen Sie auch zusammen. Die Abendkassa öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn. Wir empfehlen, pünktlich zu sein.

Kleiderordnung:
Für die Wiener Klassik Konzerte des Wiener Residenzorchesters gibt es keine strenge Kleiderordnung.

Orchestergröße und Besetzung des Wiener Residenz Orchesters:
Das Wiener Residenz Orchester ist ein Kammerorchester und das Ensemble wird mit 7 Musikern in Begleitung einer Opernsängerin auftreten.

Stornierungsbedingungen:
Volle Rückerstattungen sind bis eine Woche vor dem Tag des Konzerts möglich. Danach wird eine Stornogebühr von 50% erhoben. Alle Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.

Informationen für Menschen mit Behinderungen:
Aufzug vorhanden - um Anmeldung wird gebeten.

Corona-Sicherheitsmaßnahmen:
Um Ihre eigene Sicherheit sowie die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, beachten Sie bitte folgende Sicherheitsmaßnahmen:
Jeder Gast muss einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen, der beim Betreten des Geländes bis zum Sitzplatz getragen werden muss. Diese kann am Sitzplatz entfernt werden, muss aber bei Verlassen des Sitzplatzes erneut getragen werden.
Die Anweisungen des Personals müssen befolgt werden.
Bitte beachten Sie die angegebenen Leitsysteme.
Bitte halten Sie Abstand zu anderen Personen, die Sie nicht kennen.
Die Besucherzahl ist gemäß den geltenden Sicherheitsbestimmungen begrenzt.

>> KLICKEN SIE HIER, UM DIE GANZE GESCHICHTE ZU LESEN <<

Wiener Klassik und die Musikstadt Wien

Die Wiener Klassik:

Als Wiener Klassik wir eine besondere musikalischen Epoche der Klassik bezeichnet. Die Hauptvertreter sind die zur damaligen Zeit in Wien lebenden Komponisten Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven.

Künstlerisch typisch für den Stil dieser Zeit war eine Vorliebe für helle Durtonarten und eine tendenziell eher he...itere, beschwingte Musik. Diese wird streckenweise unterbrochen von dramatisch-monumentalen Ausbrüchen und lebt von starken Kontrasten.
Der rationale Grundton entsprach im Vergleich zum Barock oder der Romantik eher den Idealen der Aufklärung.

Die drei großen Meister der Wiener Klassik, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven, galten als die führenden Komponisten ihrer Zeit. Während Mozart mit seinen Opern einen großen Einfluss hatte, konzentrierten sich die beiden anderen mehr auf Instrumental- und Kirchenmusik.
Besonders die Instrumentalmusik erfuhr durch die Wiener Klassiker eine Aufwertung zur autonomen Kunst.
Joseph Haydn wird auch als der Vater des Streichquartetts bezeichnet, eine damals neue Gattung in der klassischen Musik.

Die Musikstadt Wien:

Wien hatte schon vor der „Wiener Klassik“ den Ruf einer Musikstadt. Wien war kaiserliche Residenzstadt der Habsburger, die weithin als Musikliebhaber bekannt waren. Sie spielten sogar selbst Instrumente. Kaiser Joseph spielte Cello und Erzherzog Rudolf war nicht nur einer der größten Förderern von Ludwig van Beethoven sondern auch einer seiner Schüler.

Vom 17. Jahrhundert bis heute haben die meisten berühmten Komponisten und Musiker einige Zeit in Wien verbracht.

Wolfgang Amadeus Mozart schrieb seine größten Werke in Wien, wie zum Beispiel die Opern Le Nozze die Figaro, Don Giovanni, die Zauberflöte und Cosi fan Tutte. Er verbrachte seine produktivsten Jahre in Wien, bevor er leider an einem Fieber starb.

Ludwig van Beethoven lebte die meiste Zeit seines Lebens in Wien und komponierte z.B. seine Oper Fidelio in während seiner sogenannten “mittleren Wiener Jahre”. Dazu gilt er zusammen mit Mozart und Haydn als Gründer der Wiener Klassik.

Auch Antonio Vivaldi verbrachte Zeit in Wien, auch wenn sie leider nicht von Glück gesegnet war. Bekannt für sein Meisterwerk „Die Vier jahreszeiten“, kam er nach Wien, um eine Position als Komponist am kaiserlichen Hof einzunehmen. Doch nach seiner Ankunft in Wien starb Karl VI. Ohne königlichen Schutz oder eine stetige Einnahmequelle verarmte Vivaldi und starb 1741 im Alter von 63 Jahren in Wien.

Der in Wien geborene sogenannte “Walzerkönig” Johann Strauss hatte einen unvergleichlichen Einfluß auf die klassische Musik ihrer Zeit. Sein Werk “Die Fledermaus” ist die einzige Operette die in der Wiener Staatsoper bis heute gespielt wird. “An der schönen blauen Donau”, besser bekannt als “der Donauwalzer” ist weltbekannt und die inoffizielle Hymne Österreichs.

>> KLICKEN SIE HIER, UM DIE GANZE GESCHICHTE ZU LESEN <<

Impressionen

Video abspielen
Wiener Residenz Orchester
das Ensemble der Wiener Klassik Konzerte
Wiener Klassik Konzerte
>> KLICKEN SIE FüR MEHR BILDER <<
oderRegistrieren
Sprache:
Währung: